Betriebsersthelfer

Betriebliche Ersthelfer werden überall gebraucht

 

Die Pro Life GmbH ist von der Qualitätssicherungsstelle Erste Hilfe der VBG (Verwaltungs-Berufsgenossenschaft) landesweit ermächtigt Aus- und Fortbildungen in Betrieben sowie in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen durchzuführen. Die Lehrgangsgebühren werden nach folgenden Vorgaben von dem Unfallversicherungsträger übernommen.

 

Wie viele Ersthelfer benötigen Sie?

 

Die Mindestanzahl der Ersthelfer ist in der DGUV Vorschrift 1 §26 geregelt. Betriebe mit bis zu 20 Versicherten benötigen einen Ersthelfer.

 

Bei Unternehmen mit mehr als 20 Versicherten gelten die folgenden Regeln:

 

• In Verwaltung und Handel: 5% der Versicherten.

• In sonstigen Betrieben: 10 % der Versicherten.

 

Von der Zahl der Ersthelfer kann im Einvernehmen mit der Berufsgenossenschaft unter Berücksichtigung des individuellen Gefährdungspotentials abgewichen werden.

 

Unser Service: Kostenlose Inhouse-Schulungen!

 

Für Gruppen ab 10 Teilnehmer* bieten wir sowohl den Erste-Hilfe-Grundlehrgang als auch die Erste-Hilfe-Fortbildung als Inhouse-Schulung an. Voraussetzung für die Teilnahme an einer Fortbildung ist die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Grundlehrgang oder einer Erste-Hilfe-Fortbildung vor nicht mehr als zwei Jahren. Neben den verbindlichen Lehrgangsinhalten können auf Wunsch auch betriebsbezogene Inhalte vermittelt werden. Die maximale Teilnehmeranzahl beträgt 20 Personen pro Schulung. Bitte beachten Sie, dass wir eine Vorlaufzeit von ca. 14 Tagen benötigen.

 

Einzelpersonen können sich gerne für den Erste-Hilfe-Grundlehrgang, der in allen unseren Filialen angeboten wird, anmelden. Eine Übersicht über die Standorte finden Sie hier.

 

Für alle Schulungen ist eine Anmeldung zwingend erforderlich. Bitte faxen oder mailen Sie uns die unten bereit gestellte Lehrgangsanmeldung zu.

Die Schulungsgebühr beläuft sich auf 32,80€ p.P.

 

Anmeldeformular für Ihren Lehrgangswunsch

 

Abweichend gilt für Versicherte der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN), dass das Lehrgangsformular im Vorfeld von Ihnen bei Ihrer Berufsgenossenschaft beantragt werden muss. Versicherte der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) stimmen bitte zuerst einen Schulungstermin ab und müssen dann über ein Online-Anmeldeverfahren bei der BGW eine Kostenübernahme beantragen.

 

* Von der Mindestteilnehmerzahl kann in beiderseitigem Einvernehmen abgewichen werden, wenn die Anfahrt innerhalb Deutschlands für unseren Dozent so weit ist, dass z.B. eine Übernachtung erforderlich wird. In solchen Fällen behalten wir uns vor die Mindestteilnehmerzahl auf 15 zu erhöhen. Des Weiteren sind Schulungen außerhalb Deutschlands von diesem Angebot ausgenommen.

 

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen gerne in unserer Zentrale in Essen zur Verfügung.

 

Tel.: 0201 / 74 74 74 1
Fax: 0201 / 74 74 74 2
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.